Psychosomatische Grundversorgung

Die psychosomatische Grundversorgung beinhaltet im Wesentlichen die Diagnostik sowie die Eruierung des Zusammenhangs von seelischen und körperlichen Beschwerden, um eine weitere Therapie planen zu können. Oftmals kommen zu seelischen Problemen noch körperliche Symptome hinzu (oder zu körperlichen Erkrankungen noch seelische Beschwerden), ggf. sind die körperlichen Symptome auch nur die Auslöser für den Gang zum Arzt. Zu den häufigsten Ursachen zählen Erschöpfungszustände durch beruflichen oder privaten Stress, Blutdruckkrisen durch Ärger, Schlafstörungen durch seelischen Stress, Ängste, Überforderungssituationen oder Mobbing am Arbeitsplatz. Auch ist die Seele ggf. durch schwerwiegende körperliche Erkrankungen wie z.B. eine Krebsdiagnose angeschlagen und es folgt eine depressive Episode auf eine somatische Diagnose.

Die psychosomatische Grundversorgung soll in Lebenskrisen helfen, andere Denkweisen für und Umgang mit realen Problemen des Patienten zu erzeugen. Sie ist nicht mit einer Psychotherapie zu vergleichen. Oftmals wenden wir in der Praxis dann jedoch standardisierte Befragungen/Ankreuztests durch, um Lebenskrisen von psychischen Erkrankungen abzugrenzen. Diese Leistung wird von beiden Ärzten der Praxis erbracht.

  •  
  • Praxis Martina Seemann

SCHWERPUNKTE

HABEN SIE FRAGEN?

Kontaktdaten